Onpage SEO

bootsyour

Im Detail bedeutet dies:

Alle gängigen Maßnahmen welche direkt auf Ihrer Internetpräsenz adaptiert werden können, sodass diese einen Mehrwert für Ihr Ranking erzielen. Hierbei ist es egal ob es sich um eine einfache Website oder einen Webshop handelt, wir unterstützen und beraten Sie entsprechend.
 

Onpage SEO und wichtige Ranking-Faktoren:

  • Die Gewichtung der einzelnen Ranking-Faktoren ändert sich ständig von Google-Updates.
  • Beispielsweise hat die interne Verknüpfung an Bedeutung gewonnen, während die Gewichtung der Backlinks vergleichsweise leicht abnimmt. 
  • Die Optimierung Ihrer eigenen Website hängt heute nicht mehr stark von Änderungen an Crawlern ab, sondern vielmehr von der Interpretationsfähigkeit von Googlebot.
  • Die Algorithmen von Suchmaschinen, insbesondere von Google, sind immer besser darin, den Inhalt einer Website unabhängig zu analysieren. Dies bedeutet letztendlich, dass Benutzerfreundlichkeit und Suchmaschinenoptimierung heute Hand in Hand gehen.
  • Generell kann gefolgert werden, dass neben den klassischen On-Page-Faktoren der Fokus nun auf Themen wie Benutzerfreundlichkeit und insbesondere der Ladezeit liegt.

  • Mobile Geräte bedeuten, dass die Anforderungen an die Website-Optimierung neue Herausforderungen darstellen und daher neue Wege eingeschlagen werden müssen.

Titel

Der Titel oder das Titel-Tag ist einer der wichtigsten On-Page-SEO-Faktoren. Der Titel in der Kopfzeile des Quellcodes wird in den Suchergebnissen (SERPs) als erster Teil des Snippets sowie an verschiedenen anderen Stellen (Titelleiste des Browsers, Einträge in sozialen Medien, ...) angezeigt. Es enthält idealerweise das Hauptschlüsselwort der Seite und gibt dem Benutzer einen ersten Eindruck vom Inhalt der Website.
 

URL

Die URL oder Webadresse einer Seite kann ebenfalls optimiert werden. Grundsätzlich sollten statische URLs verwendet werden. Wenn ein "-" (Minus) Worttrennzeichen verwendet wird, sollte das Schlüsselwort in die Adresse in der Nähe der Domäne eingefügt werden. Klare URLs und lesbare Inhalte verbessern so kurz wie möglich die Benutzerfreundlichkeit und werden von Google bevorzugt.

Seitengeschwindigkeit

Google misst die Seitengeschwindigkeit einer Seite und leitet sie aus den Auswirkungen auf die Nutzererfahrung ab. Daher werden Seiten mit einer Ladezeit von mehr als 4 Sekunden von den meisten Benutzern abgelehnt. Dementsprechend wird das schnelle Laden von Seiten belohnt. Verschiedene Maßnahmen wie Bildgrößenoptimierung, CDNs oder Browser-Caching können die Ladezeit verbessern. Um Pagespeed zu bewerten, bietet Google ein eigenes PageSpeed ​​Insights-Tool an.

Schlagzeilen

Überschriften im SEO-Text, auch Überschriften genannt, sind speziell für den Benutzer optimiert. Die wichtigste Überschrift ist H1, das das Hauptschlüsselwort enthält und den Seiteninhalt so verständlich wie möglich machen soll.

Beschreibung

Die Beschreibung wird auch in den SERPs angezeigt und kommt dem Inhalt der Seite näher. In der Zwischenzeit gibt es keinen direkten Ranking-Faktor mehr, aber er spielt immer noch eine wichtige Rolle bei der Optimierung einer Seite. Eine erfolgreiche Beschreibung kann die Klickrate (Click-through-Rate - CTR) einer Seite erheblich verbessern. Dieser Faktor wird von Google & Co verwendet, um die Relevanz einer Website zu bewerten. 

Interne Verknüpfung

Links auf einer Website, die auf eigene Unterseiten verweisen, werden als interne Links bezeichnet. Diese Links erben nicht nur Linkjuice (Linkpower), sondern helfen dem Benutzer auch beim Navigieren. Wikipedia wird häufig als Best-Practice-Beispiel bezeichnet, bei dem Benutzer über verknüpfte Schlüsselwörter von einem Artikel zum anderen wechseln möchten.

XML-Sitemap und robots.txt

Durch die Bereitstellung einer XML-Sitemap oder robots.txt kann Google eine eigene Seite verwalten. Die Sitemap bietet den Crawlern eine Art Karte aller vorhandenen Seiten und kann den Bot zu Seiten führen, andernfalls wird er möglicherweise nicht indiziert. Im Gegenzug verweigert robots.txt Googlebot den Zugriff auf bestimmte Seiten.

Externe Verknüpfung

Manchmal fälschlicherweise als kontraproduktiv gekennzeichnet, helfen Links zu externen Websites nicht nur Google, sie nach Themen zu ordnen. Sie erhöhen auch das Vertrauen einer Website, solange die verlinkte Website seriös ist.

Schlüsselwörter

Das Platzieren des Schlüsselworts an der richtigen Stelle ist eine der Grundlagen von onpage. Die übliche Keyword-Dichte (Keyword Density) ist kaum spürbar, moderne Methoden wie WDF * IDF bieten eine Alternative. Das Hauptschlüsselwort ist unter anderem in der URL H1 enthalten, wenn möglich im ersten Satz des Inhalts oder im Alt-Tag von Bildern.

Meta-Tags

In den Meta-Tags können Sie Anweisungen für Bots definieren, auch spezielle Tags für Google sind möglich. Somit können die Meta-Tag-Roboter die Indizierung einer Seite oder die angebotene Google-Übersetzung in den SERPs verhindern.

Bilder und Dateiname

Bilder-SEO oder optimierte Dateinamen sind häufig unterschätzte Bereiche der Onpage-SEO. Optimierte Bilder mit einem registrierten ALT-Tag können das Ranking der Seite erhöhen, z. B.: In der Google-Bildsuche wirkt sich dies positiv aus. Grundsätzlich sollte für alle Dateien der Dateiname angepasst werden.

Doppelter Inhalt

Wenn der Inhalt über mehrere URLs erreichbar ist, spricht man von doppeltem Inhalt. Ursachen wie Groß- und Kleinschreibung in der URL oder fehlende Schrägstriche lassen Google doppelte Inhalte im schlimmsten Fall als Betrug betrachten - dies droht eine Strafe.

Inhalte sind wichtig für eine höchstmögliche Generierung des ROI (Return-On-Investment)

Hierzu beraten Sie unsere ExpertInnen gerne weiter

Buchen Sie Ihr kostenloses SEO Audit






Preisauskunft einholen

Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind, indem Sie das auswählen Auto.

GRATIS SEO Audit






GRATIS SEO Audit






Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind, indem Sie das auswählen Baum.